Coming up!

Mein liebstes Gebiet und doch die größte Herausforderung an Equippment und Fotografen.
Hier unterscheidet sich am schnellsten der Amateur vom Profi:

„Capturing motion in lowlight situations“

2016_06_25_IMG_6026_87136-10
Bildrauschen in dunklen Bereichen – stört nicht aber lässt sich vermeiden.

Sie haben sicher schon probiert, mit einem Smartphone ihre Lieblingsband zu fotografieren. Die Kamera braucht eine Ewigkeit zum Fokussieren, das Bild ist verwackelt, unscharf, Gesichter weiß und überbelichtet, dafür die Bühne schwarz. Auch eine gute, moderne Spiegelreflex-Kamera kommt hier schnell an ihre Grenzen; Details verwaschen und in dunklen Bereichen macht sich Bildrauschen bemerkbar.

Daher freue ich mich besonders: Ab voraussichtlich Ende Juli bin ich mit dem Topmodel des Canon-Lineup unterwegs.
Bis zu 16 Bilder pro Sekunde in voller Auflösung für 170 Bilder in Folge, Fokus-System noch lichtempfindlicher.
Auch auf der Video-Seite sieht es gut aus: 4K mit 60 fps, 1080p bis 120fps. Also schnell und scharf 😀

Das nächste Update folgt mit einem Unboxing und Real-World-Review.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.